Blogstöckchen

Sal von w6 vs. w12 hat ein Blogstöckchen mit 11 Fragen losgeschickt und Christian Loewenthal, Markus „Metagamer“ Widmer und mich zur Beantwortung nominiert.

Blögstöckchen2

Und da nominiert irgendwie ganz schön wichtig klingt ;) geht es direkt zu den Antworten.



1. Welches Regelsystem würdest Du aus welchem Grund einem Einsteiger empfehlen?
Einem Einsteiger würde ich ein Regelsystem empfehlen, das nicht zu verstrickt ist und bei dem sich die Regeln nicht „wie aus dem Hut gezaubert“ anhören.
Aktuell würde ich die Splittermond Einsteigerbox empfehlen. Deren Inhalt finde ich wirklich super aufbereitet. Die Regeln sind schön einfach und man muss nicht erst 100 Seiten lesen um los zu spielen.
Aber das hängt, wie ich in der Beantwortung der nächsten Frage feststelle, sicherlich auch vom Geschmack des Einsteigers ab ;)

2. Welches Setting würdest Du einem Einsteiger aus welchem Grund empfehlen?
Beim Setting kommt es wohl ganz auf dem Geschmack des Einsteigers an.
Wenn derjenige schon Interesse an einem bestimmten Genre hat, sollte man diese Richtung auch verfolgen.
Denn vermutlich hat ein SciFi-Narr nicht ganz so viel Spaß in Aventurien ;)


3. Was ist dein Pro-Tipp für einen Einsteiger kurz vor seiner ersten Spielsitzung?
Keiner frisst dich auf und wenn dir etwas unklar ist, einfach fragen!

In meiner ersten Spielrunde saßen nur alte Hasen am Tisch und ich hatte bammel irgendetwas falsch zu machen oder Fragen zu stellen.
Irgendwann überwand ich meinen inneren Schweinehund und stellte eine Frage. Aufgefressen hat mich keiner ;) dafür wurde alles erklärt und aus dem Nähkästchen geplaudert.

4. Die langjährige Kampagne verliert ihren Schwung, ehe ein Ende der Geschichte abzusehen ist: Dein Vorgehen?
Bevor der Schwung verloren geht würde ich einen längst vergessenen Feind auftauchen lassen und die Spieler aufmischen.
Durch das Ziel der Kampagne und dem alten Feind „kämpfen die Abenteurer an zwei Fronten“. Das macht das Abenteuer kurzfristig etwas knackiger, bevor die Kampagne wieder fahrt aufnehmen kann.

5. Die Spieler haben die Handlung in eine unerwartete Richtung getrieben und Du hast keine Idee, wie es weitergehen könnte. Woher nimmst Du neue Inspiration?
Hoffentlich habe ich ein gutes Buch gelesen aus dem man Szenen verwenden oder abwandeln kann ^^
Ansonsten erst einmal die Spieler in eine Taverne lotsen, den Spielabend mit Tavernen-Rollenspiel ausklingen lassen und bis zur nächsten Sitzung mit anderen Rollenspielern sprechen, um sich Rat und Ideen zu holen.

6. Dein Spielleiter macht etwas, das Dir mit einem Schlag die ganze Lust auf seine Runde nimmt. Was hat er getan?
Die Lust auf eine Runde vergeht mir, wenn der Spielleiter Dinge sagt die offensichtlich nicht stimmen können, z.B. alle Vargen sind schwul, oder im speziellen auf das Online-Rollenspiel bezogen, wenn der Spielleiter eine Wall-of-Text postet und dann innerhalb von Sekunden eine Antwort haben möchte.

7. Einer Deiner Mitspieler versaut Dir die Lust auf eine Runde. Was hat er getan?
Wenn ein Spieler ständig Metawissen in seinen Charakter einfließen lässt, bin ich schnell genervt.
Ich kann als Spieler/in unglaublich viel über eine Welt wissen, finde es aber wichtig das man eine Grenze zu dem Wissen zieht, das der Charakter hat, bzw. haben kann.

8. Dein Spielleiter ist ein Held, seine Runde ist großartig: warum?
Der Spielleiter ist mein Held, wenn er die passenden Beschreibungen für Orte und Situationen parat hat.
Ich liebe es, wenn ich am Tisch sitze, Gänsehaut habe und mich die Beschreibung der Szene packt.

9. Deine Anfangszeit im Rollenspiel war toll, immerhin bist Du dabei geblieben. Was war Deine größte Spielersünde?
Meine größte Spielersünde stammt noch aus meiner Anfangszeit des Rollenspiels.
Im Online-Rollenspiel ist es oft so, dass Charaktere aus aktuellen Kinofilme, in das Rollenspiel schwappen. So kam es, dass meine Elfe von einem Vampir gebissen wurde.
Im Nachhinein war das wirklich schräg, zumal sie mit einem Medikament wieder davon erlöst wurde xD

10. Irgendwann musstest Du vermutlich die Seiten wechseln und warst selbst Spielleiter. Was war Deine größte Spielleitersünde?
Da ich tatsächlich noch gar nicht so viele Stunden hinter dem Spielleiterschirm verbracht habe, hoffe ich noch kein große Sünde begangen zu haben ;)
Schrecklich finde ich nur, dass ich mir schnell anmerken lasse wenn ich wichtige Fakten vergessen habe und im Abenteuer nicht wiederfinde.

11. Loot, Loot, Loot: Was war das coolste, magische Artefakt, das einer deiner Charaktere jemals gefunden hat und was hat Dich daran begeistert?
Das coolste, magische Artefakt, das einer meiner Charaktere gefunden hat ist das zweite Zeichen aus der DSA Borbarad- Kampagne. Obwohl man an dieser Stelle wohl sagen sollte, das Artefakt hat meinen Charakter gefunden ;)
Mich begeistert vor allem, dass das Artefakt wie „Arsch auf Eimer“ zu meinem Charakter passt. Meine Nivesin hat schon immer versucht zu helfen wo sie konnte und das Zeichen bestätigt sie nur in dieser Aufgabe.

 


Wie es sich so gehört, gebe ich das Blogstöckchen auch mit neuen Fragen weiter :)
Nominiert sind: Leander, die LuKe und der Gedankenkompost

Ich wünsche euch viel Spaß beim beantworten der Fragen :)

1. Wo finden die meisten deiner Spielrunden statt und hast du schon einmal an einem ungewöhnlichem Ort gespielt?
2. Kennen deine Kollegen dein Hobby oder was erzählst du bei der Frage „was hast du am Wochenende gemacht“?
3. Wie erklärst du einem Neugierigem was Pen&Paper ist?
4. Würfelst du lieber aus der Hand oder aus dem Becher und worauf würfelst du am liebsten?
5. Plätschert beim Spiel Musik im Hintergrund oder untermalt sie nur bestimmte Stellen?
6. Was macht dich glücklicher, Dungeon crawling oder investigatives Rollenspiel?
7. Verkörperst du lieber den netten, hilfsbereiten oder bösen, hinterhältigen Charakter?
8. Du musst kurzfristig ein dir unbekanntes Abenteuer leiten, wie gehst du vor?
9. Es geht zu einer Con. Gibt es etwas ohne das du nicht das Haus verlässt?
10. Wie viele Regale füllen deine Rollenspielbücher oder bist du lieber digital?
11. Wie viel Zeit hast du in dein meistgespieltes Spiel, egal ob Rollen-, Brett- oder PC Spiel, gesteckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Hallo,
    wir haben gestern in einer lustigen Runde bis spät in die Nacht deine Fragen beantwortet (wobei wir die meiste Zeit mit der CSS geklämpft haben). Ziemlich große Ehre für uns.
    http://www.gedankenkompost.de/blogstoeckchen/