[Convention] FeenCon 2016

Am vergangenen Wochenende (16. und 17.07.2016) konnte auf der FeenCon dem Rollenspielhobby gefrönt werden und sogar der Wettergott war mit von der Partie, denn im Gegensatz zu den letzten Jahren verwandelte sich die Stadthalle Bonn Bad-Godesberg nicht in einen Backofen :)


FeenconBanner2016


Durch die angenehmen Temperaturen verbrachte ich viel Zeit beim Stöbern an den Ständen und es gab auch allerhand zusehen. Das Angebot reichte von Brettspielen, über Bücher und Regelwerke bis hin zu Kinkerlitzchen bei denen sich die Geister scheiden, ob sie nun kitschig sind oder nicht.
Natürlich waren auch eine Menge Zeichner vertreten, bei denen man staunend durch die Mappen blättern konnte.

Gjallahorn

Am Samstagnachmittag machte mich gespannt, wie ein kleines Kind am Weihnachtsabend, zu einer Eis & Dampf Runde auf.
Mit vier weiteren Spielern ging es nach Colonia. Dort angekommen überschlugen sich schon bald die Ereignisse.
Zum Schluss hatten wir einen Professor befreit, seinen HO-Resonanzstrahler gefunden, ein Luftschiff vom Himmel geholt und einen Turm des Doms geköpft. (Letztes war wirklich keine Absicht, auch wenn zu Beginn der Runde gefragt wurde, ob die Grundmauern von Colonia im Anschluss noch stehen müssen ;) ).

In dieser Runde habe ich auch gelernt, warum ein Rollenspieler unbedingt ein paar Bibelzitate parat haben sollte ;D
Schließlich konnte, durch reichliches zitieren, eine leicht betuchte Dame aus den „Fängen“ eines Gesellschaftsclubs befreit werden.

An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmals bei Christian Vogt bedanken. Er ermöglichte es in die Rollenspielwelt von Eis & Dampf einzutauchen und Fate Core kennenzulernen :)

Mein erstes Mal mit Fate Core war sicherlich noch etwas holprig, denn das Nutzen der Aspekte ist ungewohnt, aber das „freie Gestalten der Umwelt“ gefällt mir ziemlich gut und ich kann mir vorstellen weitere Abenteuer, mit Fate im Hintergrund, zu erleben.

GFR

Den Abend läutete ich schließlich damit ein, dass ich den Pizzalieferanten hätte knutschen können ;) , denn mittlerweile hing mir mein Magen zwischen den Füßen.
Nach einer unglaublich leckeren Pizza (ich hätte wirklich zwischendurch mehr essen sollen ^^ es gibt ja eigentlich genug Angebote dazu) machte ich mich nach der Feuershow müde aber glücklich auf den Heimweg.


Wie schon in den letzten Jahren habe ich den Besuch der FeenCon sehr genossen :)
Die Stimmung war wunderbar und ich habe das Gefühl, auf dieser Con bleibt einfach mehr Zeit zum quatschen. Vielleicht liegt es auch an den vielen Helfern in gelben T-Shirts, die immer freundlich sind und auf so viele Dinge ein Auge haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. Blechpirat sagt:

    Ich habe gerade deine Banner gesehen auf GRT, DRP und rsp-blogs.de:

    <3

    Und verflixt, ich war auch auf der Feencon und hätte dich gerne kennengelernt. Aber da du nicht über die Zombiecalypse schreibst, warst du wohl nicht bei uns?

    • Papierheldin sagt:

      Erwischt ;)
      Ich gestehe, die Zombiecalypse und Jugger habe ich ausgelassen.

      Wird bei der nächsten Gelegenheit nachgeholt :) und dann sag ich dir auch „Hallo“.

  2. […] Papierheldin probierte u.a. „Eis & Dampf“ aus, worüber sie hier […]