[Convention] RPC 2016

Am letzten Samstag machte ich mich in die kuschelig warmen Hallen der Kölner Messe auf, denn die RolePlayConvention öffnete, am 28.05. und 29.05.2016,  ihre Tore.

Dieses Jahr feierte die RPC ihren 10. Geburtstag, doch bis auf ein paar Plakate und Banner hatte das, doch eigentlich sehr schöne Ereignis, keine besonderen Auswirkungen auf die Convention – zumindest keine die ich gesehen habe.

Es sei denn, man lässt die Vermutung gelten, dass der Veranstalter die Parkgebühren an das Jubiläum angepasst hat!?
Mit den üblichen, horrenden Preisen für einen Messe-Parkplatz hatte ich bereits gerechnet, aber die angeschlagenen 10 Euro haben mich zweimal hinblicken lassen. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Parkplatz zwar von der Luftlinie her, direkt am Geschehen war, man aber erst einmal die halbe Messe zum Haupteingang umrunde durfte, um dann im Inneren durch leere Hallen wieder zurück zulaufen.

RPC
Meine erste Mission führte mich dann „direkt“ zum Uhrwerk Verlag. Dazu hatte ich mir vor der Halle schon ein Programmheft mit Lageplan organisiert.
Jedoch gehöre ich zu den Menschen, die es schaffen, selbst in der Küchenausstellung eines Möbelhauses die Orientierung zu verlieren … und hätte ich nicht Sklav… nette Menschen um mich gehabt, hätte ich ein lustiges „ich laufe im Kreis“ Spiel daraus machen können ;)

Am Stand angekommen wanderte erst einmal „Eis & Dampf – Das Steampunk-Setting füpr Fate“ sowie „Dakardsmyr – Im Nebel der Myrkansümpfe“ in meine Tasche. Die Gnome haben sich einfach still und heimlich einen Platz in meinem Herzen erschlichen und der Band ist einfach awesome!

Nachdem meine Geldbörse leichter war, wurde erst einmal ausgiebig gebummelt, geschaut und gequatscht bis der Dirty Nerd David Grashoff seine Texte vortrug. Er ist einfach so ein wunderbar nerdiger Poetry-Slamer, dass man gleich für den Rest des Tages gute Laune hat.

Orkensturm

Ein Eis später – man musste sich den Eiskauf gut überlegen, denn die Schlange war, dank dem überraschend sonnigen Wetter, reichlich lang ;) – zum Ausprobieren von Orkensturm.
Nach der Erklärung hatte ich zwar das Gefühl, ich hätte mir währenddessen Notizen machen sollen ;) aber nach der dritten Runde hatte ich das Spiel verstanden und wusste, was für welche Partei von Vorteil ist ^^
Orkensturm ist ein nettes, kurzweiliges Spiel, das aber aufgrund seines Preises für den dargebotenen Inhalt nicht in meiner Tasche landete.

 

Alles in allem war der Besuch auf der RPC 2016 sehr angenehm, auch wenn man immer wieder merkt, dass der Schwerpunkt auf dem Verkauf liegt und es im Nachhinein solche bitteren Meldungen wie von Flying Games gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.