[Online-RP] Hotspot Taverne

WilderWidder

In der World of Warcraft, besser gesagt in Eisenschmiede der Hauptstadt der Zwerge, bin ich seit über einen Jahr an einem Tavernen-Projekt beteiligt.
Ich fing mit meiner Zwergin im „Wilden Widder“ als Schankmaid an und als die Spielerin, die die Taverne ins Leben gerufen hatte und auch gleichzeitig die IC-Pächterin war, aus persönlichen Gründen das Zwergen-RP verließ wurde meine kleine Schankmaid die neue Pächterin der Taverne.

Im Wilden Widder gibt es eine, ich würde sagen, recht ordentliche Getränkeauswahl und feste, sowie wöchentlich wechselnde Gerichte.

 

Hier einmal ein kleiner Ausschnitt aus der Speise- und Getränkekarte:

 

SpeisekarteWilderWidderGetränkeWilderWidder

 


Einmal in der Woche öffnen wir, für drei Stunden, die Türe und haben meist einen vollen Gastraum in dem sich nicht nur Zwerge und Gnome tummeln, sondern auch Lange, Spitzohren und andere Gesellen ;-)

An unserer Türe finden sich immer zwei Söldner die darauf achten, dass Prügeleien draußen stattfinden und keiner die Zeche prellt.

 

 

Trotzdem beschäftigt mich schon eine ganze Weile folgende Frage:

Warum gehen RPler gerne in eine Taverne, sind aber nicht bereit als Schankmaid oder Bursche mit anzupacken?“
Und diese Frage kann man sicherlich auch auf viele andere Projekte ummünzen.

 

 

Denn unser Tavernen-Projekt kämpft schon von Anfang an mit Personalmangel.

Natürlich ist es mir klar, dass man als Schankmaid oder Bursche flott lesen und schreiben können sollte, denn wenn die Taverne gut besucht ist fliegt der Chat nur so dahin und man ist ständig im Gespräch mit den Gästen.
Auch gibt es einige Charakterkonzepte zu denen ein Aushilfsjob nicht passt, sowie Spieler die einfach keinen Spaß daran haben in einer Taverne zu arbeiten oder denen es durch das RL nicht möglich ist an dem Termin zu spielen.
Das ist alles völlig in Ordnung :-)


Aber was sich mir nicht erschließt ist, warum manche Spieler dann OOC furchtbar ungeduldig sind und es kaum erwarten können bis der Humpen vor ihnen steht?!
Mit wenigen Händen kann es schon einmal einen Moment länger dauern bis der Humpen vor dem Gast steht und Online-RP wird auch ab und an zum Geduldsspiel, denn manche Spieler benötigen einfach einen Moment länger zum Schreiben.

 

Was hindert also Spieler daran mit anzupacken?
Oder ist es einfach bequem sich ‚bespielen‘ zu lassen, anstatt selbst aktiv zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. SirDenderan sagt:

    ….Ganz einfach :

    Die meisten wollen einfach unterhalten werden…

    Selbermachen ist leider nicht jedermanns Sache.

  2. Dirk sagt:

    Ich oute mich mal als WoW-Outsider. Hab damals etwas angefangen mit den Spiel, aber einfach nicht so recht den Zugang zu den Spiel gefunden. Dies Konzept wiederum klingt schon interessaner.

    Wie genau läuft den so eine WoW-Taverne ab? Muss ich mir das in etwa wie ein Chat-Rollenspiel vorstellen?

    • Papierheldin sagt:

      Hallo Dirk,
      ja, mann kan es sich schon fast wie ein Chat-Rollenspiel vorstellen. Die Emotes und Sprachnachrichten laufen über das Chatfenster.
      Jedoch fallen manche Aussagen, wie z.B. ich gehe zu Person A und setzte mich auf einen Stuhl weg, da man dies mit seinem Char „wirklich“ machen kann.