[RPG-Blog-O-Quest] #017 Februar ’17 – Rollenspielzubehör



In der monatlich erscheinenden RPG-Blog-O-Quest gibt es jeweils 5 Fragen rund um das Thema Rollenspiel und in diesem Monat widmet sich Würfelheld dem sich auf dem Tisch ausbreitenden „Rollenspielzubehör“.


1. Welches Rollenspielzubehör hast Du zuletzt gekauft und warum?

Zuletzt habe ich ein All Rolled Up gekauft, wenn denn so etwas zum Rollenspielzubehör zählt. Ansonsten war das Letzte was ich gekauft habe ein Schwung verschiedener Würfel. Schließlich kann man nie genug davon haben ;)


2. Hast Du schonmal Zubehör gebastelt (Beweisfotos wären toll) und dieses auch eingesetzt?

Da in meinen Runden selten eine Battlemap o.ä. genutzt wird, reichen meist Brettspielfiguren aus.
Jedoch, bevor ich die Marker von Splittermond mein eigen nennen konnte, habe ich Spielsteine mit Zahlen präpariert, um Spieler und Gegner abzubilden. Allerdings war das so unspektakulär, dass es kein Foto wer war und ist ;)


3. Planst Du derzeit weitere Käufe und/oder Basteleien?

Aktuell steht bei mir nichts an. Aber vielleicht entdecke ich irgendetwas auf einer Con – wer weiß das schon?


4. Hast Du Battlemap-Erfahrungen?

Ja, aber wie schon geschrieben keine großen.
Wir nutzen Battlemaps meist nur zur groben Raumskizze und zum besseren anzeigen, wo man gerade ist und hin möchte. Maßstabsgetreu, so dass man die Reichweite zum Laufen oder Schießen genau abschätzen kann, ist das Ganze auch eher selten.


5. Was hälst Du von Token, Miniaturen, TriFolds, Countern. Pöppeln und was bevorzugst Du ggf.?

Damit sich alle den gleichen Raum / die gleiche Umgebung vorstellen findet ich Battlemaps super, dazu würde in meinen Runden aber auch ein Blatt Papier ausreichen. Da Raumskizzen, wie in der vorangegangen Frage bereits geschrieben, bei uns meist nicht Maßstabsgetreu verwendet werden.

Für Splittermond nutzen wir die Tickleiste mit den Token vom Uhrwerk Verlag. Das klappt ganz wunderbar und ist für uns auch zufrieden stellend.


Bezüglich Pöppeln kann ich jedoch noch von einer kleinen Anekdote aus meiner Runde berichten:
Ich habe auf der Splittermond-Tickleiste, zu Beginn des Kampfes, eine grüne Spielfigur aufgestellt. Eigentlich war diese nur für mich als Spielleitung gedacht, da ich an diesem Tick noch etwas erzählen wollte. Doch die Spieler hat der Pöppel so nervös gemacht, dass sie meinten sie müssten den Gegenspieler unbedingt bis dahin K.O. geschlagen haben, da er sonst bestimmt Superkräfte bekommen würde ;D
Ich habe mich darüber köstlich amüsiert, aber auch daraus gelernt, mir lieber eine Notiz hinterm Spielleiterschirm liegen zu lassen.


Die Regeln für den „RPG-Blog-O-Quest“
– An jedem Monatsersten stellen, in abwechselnder Reihenfolgen, Greifenklaue oder Würfelheld dem Rollenspielvolk fünf Fragen/Lückentexte, welche auf Blogs, in Podcasts und Vlogs oder Foren beantwortet werden können
– Jeder Monat erhält ein Hauptthema, um das sich die Fragen drehen
– Jeder, der sich die Zeit nimmt, die Fragen zu beantworten ist herzlich willkommen
– Die “RPG-Blog-O–Quest” Logos dürfen selbstverständlich in Beiträgen benutzt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Sal sagt:

    Schöne Anekdote. Wobei ich Deine Zurückhaltung nur halb verstehe. Ich habe so einen schönen, großen w6, den ich sehr gerne und viel zu selten auf den Tisch haue. Da der zum Würfeln zu unhandlich ist, gibt er einen großartigen Counter ab den ich auch gerne nutze. Das macht Spieler unheimlich produktiv. ; )